Michaela und Destin in Prag

1.Tag Abfahrt

Dienstag, 22.04.2014

Pünktlich um 10 Uhr gings los, nach dem Kofferpacken, Snacks für die Fahrt kaufen und die Katzen versorgen. Ich hab auch gleich was vergessen, mein Teesieb nämlich, was das Teekochen etwas umständlich gemacht hat, aber das hab ich zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht bemerkt. Die Fahrt war easy, wir waren nach 1,5 Stunden schon an der Grenze. Dort haben wir erst mal ein Autobahn-Billietti gekauft und Geld gewechselt, so gestärkt ging es dann - ohne Navi - weiter.

Nach der Grenze gabs für meien Navi nur noch Ödland und so mussten wir mit dem (vorsorglich ausgedruckten) Google Plan, den Stadtplänen der Reiseführer und Schildern vorlieb nehmen. Da haben wir usn auch prompt verfahren, aber dennoch schafften wir es nur mit eienr Korrektur am Hotel anzukommen.

 

Der Plan

Sonntag, 20.04.2014

1.Tag (Di 22.4.2014)

  • Anreise
  • Nachmittags: Prager Eifelturm, Spiegellabyrinth, Zahnradbahn, Sternwarte

2.Tag (Mi 23.04.2014)

  • Bootsfahrt zum Tierpark
  • Tierpark
  • Nachmittags: jüdischer Friedhof, Synagoge, Rathaus, astronomische Uhr, Altstädter Ring

3.Tag (Do 24.4.2014)

  • Mind Maze
  • Nachmittags: An der Moldau: Halbinsel Kampa, Mühlen, Kinderinsel, John-Lennon-Gedächtnismauer, Karlsbrücke, Marionettenmuseum

4.Tag (Fr 25.4.2014)

  • Burg
  • Wenzelplatz
  • nachmittags: Schwimmbad

5.Tag (Sa 26..4.2014)

  • Rundfahrt mit historischer Trambahn
  • Heimreise

Bald geht es los

Samstag, 19.04.2014

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. Ab Dienstag  werde ich hier über meine Erlebnisse im Prag berichten. 

Das Hotel ist gebucht und die Sehenswürdigkeiten, die wir besichtigen wollen sind grob ausgewählt. Am Dienstag um 10 Uhr besteigen wir das hoffentlich bis dahin voll bepackte Auto und düsen Richtung Prag. Google maps meint wir brauchen dazu 3,5 Stunden. Das geht ja noch. 

So zur Einstimmung hab ich mich mal schlau gemacht, also die Tschechen haben da so ihr eigenes Ding mit den Namen. De Frauen fügen dem Nachnamen ein "Ova" hinzu. Also Fr. Sandersova ( was mich jetzt an meine psychotherapeutische Praxis erinnert..... das Sanders Sofa....) .....was soviel heißt wie die Frau vom Hr. Sanders ...nun obwohl ich ja verheiratet war, hat der Herr von der Frau Sanders ihren Namen angenommen und nicht umgekehrt...also zählt das nicht. Bei unverheirateten ( was ist mit geschiedenen. Wenn das ihr Mädchenname ist?)  Frauen würde die Frau den Namen des Vaters tragen....dann müsste ich Fr. Vodermeierova heißen. Das klingt jetzt mittelmäßig  bescheuert. Nun ob die Tschechen denn für meine namenszusammenhänge eine Sonderregelung haben....ich werde es wohl nie rausbekommen :) 

Jetzt wird erst noch morgen Ostern gefeiert und dann freuen wir uns auf Dienstag 

 Liebe Grüße Destin und Michaela 

 

Autor

Hallo mein Name ist Michaela und ich werde bald eine längere Zeit in dem Land Tschechien verbringen. Ihr könnt gerne meine Blogeinträge kommentieren oder mich über das Kontaktformular anschreiben.

Übersichtskarte

Archiv

April 2014